Aktuelle Lage airberlin / NIKI

Fragen und Antworten zur aktuellen Lage von airberlin / NIKI entnehmen Sie bitte der Website der airberlin Group.

Start für AIRail ab Salzburg Hauptbahnhof

Der AIRail, eine Kooperation von Austrian Airlines und ÖBB, fährt nun neu ab Salzburg Hauptbahnhof zum Flughafen Wien, direkt in 2:49 Stunden.

Zur bestehenden AIRail Verbindung ab Linz Hauptbahnhof, können Fahr- bzw. Fluggäste nun bereits am Hauptbahnhof Salzburg „einchecken“. In Kombination mit einem vorangehenden oder anschließenden Austrian-Flug können Passagiere künftig drei tägliche Railjet-Verbindungen der ÖBB mit einer Austrian-Flugnummer zwischen dem Hauptbahnhof Salzburg und dem Flughafen Wien nutzen. Die Fahrzeit mit dem Zug beträgt 2:49 Stunden.

Das bereits bestehende Austrian-Angebot mit sechs täglichen Flügen auf der Route zwischen Salzburg und Wien bleibt unverändert und wird mit den drei AIRail-Verbindungen lediglich ergänzt. Passagiere der Business Class von Austrian Airlines reisen im Zug in der 1. Klasse und erhalten außerdem freien Zugang zur ÖBB-Lounge vor der Abfahrt am Hauptbahnhof Salzburg.

Meilen sammeln im Zug: Mitglieder des Vielfliegerprogramms „Miles & More“ sammeln auch bei AIRail wertvolle Meilen. Darüber hinaus profitieren sie von einer garantierten Anschlussverbindung – egal ob die Weiterreise mit dem Flugzeug oder mit der Bahn erfolgt.

Motel One: Laptop und Lederhose in München

Rechtzeitig zum Oktoberfest eröffnete Motel One ein neues Haus in München. Das achte Haus der Budget Design Hotelgruppe in der bayerischen Metropole mit 434 Zimmern liegt im neuen Stadtquartier Parkstadt Schwabing.

Das Design-Konzept des neuen Motel One München-Parkstadt Schwabing setzt unter dem Thema „Laptop und Lederhose“ auf edle und traditionelle Materialien wie Messing, Hirschleder, Naturstein und Holz – und auf technische Raffinessen.

Das Thema des Hauses repräsentiert auch Roboter „Sepp“ in seiner maßgefertigten Lederhose und macht künstliche Intelligenz beispielhaft erlebbar. So beantwortet „Sepp„ Fragen zu Themen wie „Wo ist die Bar?“ oder „Wann gibt es Frühstück?“, aber auch zu seinem traditionell bayrischen Outfit.

In der „One Lounge“ treffen Trompetenleuchter aus Messing und Ledermöbel auf Retro Nintendo Konsolen. In der Motel One Bar tanzt ein digitalisiertes Trachtenpaar auf der Bar-Rückwand, gemütliche Ledersofas sowie handgefertigte Teppiche sorgen für eine entspannte Atmosphäre. Die Cloud One Bar lockt nicht nur mit einem grandiosen Ausblick und Dachterrasse in der 12. Etage. Im Stil einer edlen Skybar dreht sich alles um die „Cloud“ als Datenspeicher. Unter dem Motto „mix it yourself“ können die Gäste gemeinsam mit dem Barkeeper ihre Drinks selbst mischen.

WESTbahn mit zusätzlichen Stationen in Wien

Ab Dezember wird die WESTbahn nicht nur im Halbstundentakt fahren, sondern zusätzlich bis zum Hauptbahnhof bzw. Praterstern in Wien.

Ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 fährt die WESTbahn zwischen Wien und Salzburg im Halbstundentakt. Dafür wird es zwei Linien geben, die nach den WESTbahn-Farben benannt sind:

  • „WESTgreen“ fährt wie bisher ab Wien Westbahhof
  • „WESTblue“ startet bereits in Wien Praterstern

Die neue Linie WESTblue beginnt am Praterstern und verläuft über Wien Mitte, Rennweg, Quartier Belvedere, Wien Hauptbahnhof Bstg 1-2 (im Tiefgeschoss) und Meidling nach Westen. In St. Pölten, Amstetten, Linz, Wels, Attnang-Puchheim und Salzburg halten immer beide Linien. >> Fahrplan 2018

Weiters werden die Reisezeiten verkürzt, so reisen Fahrgäste von Wien nach St. Pölten in 19 min sowie nach Linz in 1h 06min. Zusätzlich wird es ab März 2018 auch mehr Tagesrandverbindungen morgens bzw. abends geben.

Iberia mit neuer Premium Economy Kabine

Iberia führt als erste Fluglinie auf der Strecke von Spanien nach Lateinamerika eine Zwischenklasse ein. Die Premium Economy Class ist bereits auf Flügen nach Mexico City verfügbar, folgen werden noch Bogota, Chicago und New York.

Die Besonderheiten der neuen Premium Economy Kabine auf einen Blick:

  • die Sitze lassen sich 40 % weiter zurücklehnen
  • 20 % mehr Sitzabstand zwischen den Reihen
  • 11,6 % breitere Sitze als in der Economy Kabine
  • anpassbare Kopf- und Fußstützen
  • 31 cm große Full-HD-Monitore, geräuschreduzierende Kopfhörer und Anschlüsse für persönliche elektronische Geräte
  • verbessertes Essensangebot und ein Kulturbeutel
  • ein zusätzlicher Koffer, bevorzugtes Ein- und Aussteigen

Qatar streicht die Visumpflicht für Österreicher

Staatsbürger aus 80 Ländern müssen ab sofort kein Visum mehr beantragen, wenn sie nach Qatar reisen – darunter auch Österreich. Sie erhalten nun direkt bei der Ankunft eine kostenlose Genehmigung zur mehrfachen Ein- und Ausreise, wenn sie ein Transit- oder Rückflugticket vorweisen können. Für Staatsbürger aus 33 Ländern – darunter Österreich, Deutschland, Schweiz – gilt diese Genehmigung für 180 Tage, in denen sie sich insgesamt 90 Tage in Qatar aufhalten können. Bürger aus 47 weiteren Ländern können bis zu 30 Tage im Emirat verbringen und diesen Zeitraum bei Bedarf um weitere 30 Tage verlängern. Dazu gehören unter anderem die USA, Russland, Großbritannien, China, Japan und Australien.

Entdecken Sie die Welt mit Ukraine International Airlines

Fliegen Sie mit Ukraine International Airlines zu neuen Zielen und beachten Sie die neuen Check-In Möglichkeiten.

Ab Wien wird Kiew zweimal täglich angeflogen – von dort aus geht es weiter nach Teheran, Astana, Almaty, Baku, Tiflis, Eriwan, Dubai, Tel Aviv, Amman oder neu ab 30. Oktober 2017 nach Eilat in Israel.

Buchen Sie dabei Tarife nur mit Handgepäck oder reservieren Sie einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit. Bestellen Sie vorab ein köstliches Mittagessen oder eine leichte Vorspeise.

Wer häufiger mit UIA reist, profitiert vom Vielfliegerprogramm Panorama Club sowie dem Panorama Club Corporate Loyalty für Firmenkunden.

Wichtige Information bezüglich Check-In: Passagiere, die den Online Check-In bis 12 Stunden vor Abflug nicht durchführen, werden automatisch eingecheckt und erhalten ihre Bordkarte an die hinterlegte E-Mail-Adresse zugeschickt. Damit dieser Prozess reibungslos funktionieren kann, ist es zwingend erforderlich, dass Sie uns alle Passagierdaten (Reisedokumente, E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Kunden) korrekt übermitteln, damit wir diese vollständig bei Buchung hinterlegen können. Weiters fällt für Passagiere, gebucht in Economy Class, eine Gebühr von
€ 20,- für den Ausdruck der Bordkarte am Check-In Schalter am Flughafen an. Sind Passagiere bereits online eingecheckt und können eine Bordkarte in Papierform oder digital gespeichert vorweisen, fällt diese Gebühr nicht an.

Mit All Nippon Airlines direkt von München nach Tokio

Die japanische Fluglinie wurde nicht nur mehrfach für Ihren Service ausgezeichnet, sondern bietet aktuell auch Specials für Abflüge aus Österreich.

All Nippon Airways ist Japans größte Fluggesellschaft, Mitglied in der Star Alliance und bietet auf ihren Flügen ein mehrfach ausgezeichnetes Bordprodukt, innovative Technik und erstklassigen Service. Damit ist ein Reiseerlebnis der Extraklasse garantiert, ANA wurde bereits zum 05. Mal in Folge von Skytrax mit 5 Sternen gekürt. Neben Paris, London und Brüssel verbindet ANA die deutschen Städte Frankfurt, München und Düsseldorf im Direktflug mit Tokio mit vier täglichen Flügen. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Lufthansa, Eurowings und Austrian Airlines gibt es die passenden Zubringerflüge auch von/nach Österreich, während die Deutsche Bahn den innerdeutschen Zug zum Flug (Rail & Fly) anbietet.

Preis-Special Wien-Tokio (Haneda) via Frankfurt – buchbar bis 3. Oktober

  • in der Economy Class ab € 589,- * (Änderung/Erstattung nicht gestattet)
  • in der Premium Economy Class ab € 1.189,- * (Änderungen nicht gestattet, Erstattung gegen Gebühr möglich)

Reisezeitraum: 01. November 2017 – 20. Juni 2018, Buchbar bis: 03. Oktober 2017
Tarife für Hin- und Rückflug beinhalten alle Steuern und Gebühren. Details entnehmen Sie bitte den Tarifbedingungen.

Condor Highlights für den kommenden Winter 2017 / 2018

Mit Condor den winterlichen Temperaturen entfliehen.

So es geht es etwa neu ab Frankfurt jeweils montags nach Nassau auf die Bahamas oder neu ab München immer samstags nach Fort-de-France in Martinique. Weitere neue Destinationen ab München sind Holguín sowie Motego Bay, welche nonstop bedient werden.

Weiters stockt Condor das Ostafrika-Programm durch Aufnahme eines zweiten wöchentlichen Mombasa/Zanzibar Flugs ab Frankfurt auf, insgesamt bietet Condor vier wöchentliche Flüge nach Ostafrika an. Zubringerflüge sind ab ganz Österreich nach Frankfurt bzw. München mit Austrian Airlines sowie Lufthansa möglich.

Für Urlaubreisen stehen unsere Spezialisten von Ruefa gerne zur Verfügung. www.ruefa.at

Noch mehr Flexibilität mit Ethiopian Airlines

Ethiopian Airlines hat Ihre Verbindung ab Wien nach Addis Abeba adaptiert und bietet die Strecke ab 29. Oktober 2017 an folgenden Flugtagen an: Montag, Donnerstag, Freitag, Samstag. Der Mittwoch wurde dabei mit dem Donnerstag getauscht. Ab 12. Dezember wird nochmals mit einer zusätzlichen Verbindung am Dienstag aufgestockt und somit 5mal wöchentlich angeflogen.
Der neue Flugplan gewährleistet die bestmögliche Verbindung in zahlreiche aufstrebende Destinationen wie Antananarivo, Victoria Falls, Windhoek, Moroni, Seychellen, Gaborone, Dakar, Bamako und Luanda.

Ethiopian Airlines, ein Mitglied der Star Alliance, ist die führende Fluglinie Afrikas. Passagiere profitieren von 2 x 23 kg Freigepäck in der Economy Class sowie dem Komfort des neuesten Boeing 787 Dreamliner zwischen Wien und Addis Abeba.